Precis almana (Peacock Pansy)

Precis almana, auch als Peacock Pansy bezeichnet ist ein beeindruckender Schmetterling der Indo-Australis (Australien). Die Erstbeschreibung erfolgte 1758 durch Linnaeus. Die Flügelspannweite beträgt 4 – 5 cm. Peacock Pansy gehört zur Familie der Edelfalter (Nymphalidae). Der Schmetterling ist orangebraun und  besitzt einige Augenflecken, wovon zwei besonders groß und beeindruckend sind.



Detailierte Bilder zur Bestimmung des Schmetterlings

Photo © by Thomas Neubauer; Aus dem Sortiment von Dr. Hildegard Winklers Entomologischen Fachgeschäft (siehe Linkliste)
Photo © by Thomas Neubauer; Aus dem Sortiment von Dr. Hildegard Winklers Entomologischen Fachgeschäft (siehe Linkliste)
Photo © by Thomas Neubauer; Aus dem Sortiment von Dr. Hildegard Winklers Entomologischen Fachgeschäft (siehe Linkliste)
Photo © by Thomas Neubauer; Aus dem Sortiment von Dr. Hildegard Winklers Entomologischen Fachgeschäft (siehe Linkliste)

Hier sind einige Fotos von Precis almana (Peacock Pansy). Junonia almana gehört zur Familie der Nymphalidae aus der indo-australischen Faunenregion.


Beschreibung

Die Vorderflügel des Schmetterlings sind orangebraun und besitzten eine Zacke auf der Seite. Der Flügelsaum ist braun. An der Flügelvorderkante befinden sich einige schwarze Striche. Zwei kleine, runde Augenflecken zieren den Flügel.
Die Unterseite von Precis almana ist hellbraun und weist kaum eine eigenständige Zeichnung auf. Die Flügelzeichnung der Oberseite scheint durch den Flügel durch.

Die Hinterflügel von Precis almana sind orangebraun. Der Flügelsaum ist braun. Zwei Augenflecken zieren den Flügel, wobei eines besonders groß und beeindruckend ist und an ein Pfauenauge erinnert.
Die Unterseite ist helbraun und weist kaum eine eigenständige Zeichnung auf. In der Mitte des Flügels verläuft ein brauner Stich.

Der Körper des Schmetterlings ist von oben gesehen braun und von unten hellbraun.

Geschlechtsunterschiede: ---


Verbreitung

Precis almana ist in der Indo-Australis (Australien) beheimatet. Sein Verbreitungsgebiet reicht von Indien über Myanmar nach Thailand und Indonesien.


Diese Weltkarte zeigt die zoogeographischen Zonen, in denen die jeweilige Spezies beheimatet ist.

Futterpflanzen

Acanthaceae:

Scrophulariaceae:

Allgemeines

Die Erstbeschreibung des Schmetterlings erfolgte 1758 durch Linnaeus.
Es sind vier Unterarten bekannt:

Bei geschlossenen Flügeln immitiert der Schmetterling ein welkes Blatt. Bei Gefahr zeigt er seine großen Augen und den Feind zu verwirren.
Ähnlich große und gut ausgeprägte Pfauenaugen besitzt das Tagpfauenauge (Inachis io) aus Europa.


Schutzbestimmungen

Ähnliche bzw. nah verwandte Schmetterlinge

Inachis io [Linnaues, 1758] (Tagpfauenauge, Paon de Jour, Peacock) PALÄARKTIS (Schwerpunkt Europa)  


Wissenschaftlicher Name

Precis almana Linnaeus 1758


Andere Namen

Peacock Pansy


Klassifizierung / Taxonomie / Stammbaum

Zum Stammbaum (Genus: PRECIS)...


Zoogeographische Zuordnung

Indo-Australis (Australien)

 

Zurück zum Anfang

Zurück zur Familie Nymphalidae / Edlefalter der INDO-AUSTRALIS

 

Apatura iris
Inachis io
Nymphalis antiopa
Apatura iris
Vanessa atalanta
Papilio machaon
Pierides sp.
Copyright 2018
Unsere Webseite nutzt Cookies. OK