Pontia daplidice (Resedafalter, Le Marblé-de-vent, Bath White)

Pontia daplidice, auch als Resedafalter oder Bath White bezeichnet ist ein sehr hübscher Schmetterling der Paläarktis (Schwerpunkt Europa). Die Erstbeschreibung erfolgte 1758 durch Linnaeus. Die Flügelspannweite des Baumweißlings beträgt 4 – 5 cm. Pontia daplidice gehört zur Familie der Pieridae. Die Grundfärbung des Resedafalter ist weiß mit schwarzen Flecken. Die Unterseite ist grünlich bis gelb.



Detailierte Bilder zur Bestimmung des Schmetterlings

Photo © by Thomas Neubauer; 09.06.2007 Wien
Photo © by Thomas Neubauer; 09.06.2007 Wien
Photo © by Thomas Neubauer; 09.06.2007 Wien
Photo © by Thomas Neubauer; 08.07.2007 Wien
Photo © by Thomas Neubauer; 09.06.2007 Wien

Hier sind einige Fotos von Pontia daplidice (Resedafalter, Le Marblé-de-vent, Bath White) zu sehen. Pontia daplidice gehört zur Familie der PIERIDAE aus der paläarktischen Faunenregion (Europa).


Beschreibung

Die Vorderflügel des Schmetterlings sind weiß. Die Flügelspitze ist schwarz und enthält einige weiße Flecken. An der Flügelvorderkante ist ein dominanter, schwarze Flecken zu sehen.
Die Unterseite von Pontia daplidice gleicht der Oberseite. Die Flügelspitze ist jedoch grünlich gefärbt. Der Fleck an der Flügelvorderkante hat einen grünen Kern.

Die Hinterflügel des Resedafalters sind weiß. Am Rand verläuft eine Reihe schwarzer Flecken. Die dunklen Bereiche der Unterseite scheinen durch den Flügel durch.
Die Unterseite ist grünlich und gelb. Am Rand ist eine Reihe weißer Flecken zu sehen. Weitere weiße Flecken sind am Flügel verteilt.

Der Körper des Schmetterlings ist oben schwarz und unten weiß.

Geschlechtsunterschiede: Das Weibchen hat auf der oberseite der Vorderflügel einen weiteren, isolierten, schwarzen Fleck.


Verbreitung

Pontia daplidice (Resedafalter, Le Marblé-de-vent, Bath White) ist ein Schmetterling der paläarktischen Faunenregion sowie der Afrotropis. Sein Verbreitungsgebiet umfaßt ganz Europa und reicht über Kasachstan bis nach Indien und China. Auch in Äthiopien, Kenia und Somalia ist er anzutreffen.


Diese Weltkarte zeigt die zoogeographischen Zonen, in denen die jeweilige Spezies beheimatet ist.

Flugzeit

Der Resedafalter ist von April bis Juni und von Juli bis August zu beobachten.


Futterpflanzen

Verschiedene Kreuzblütler wie z.B.:

Allgemeines

Die Erstbeschreibung des Schmetterlings erfolgte 1758 durch Linnaeus.
Es sind einige Unterarten dieses Schmetterlings bekannt:

Die Raupe ist gelb und grün gestreift mit vielen, kleinen schwarzen Punkten und kurzen Haaren. Die Raupe verpuppt sich zu einer Gürtelpuppe. Die Art überwintert als Puppe.


Schutzbestimmungen

Ähnliche bzw. nah verwandte Schmetterlinge

Euchloe simplonia [Boisduval, 1828] (Mattscheckweißling)    

Pontia callidice [Hübner, 1800] (Alpenweißling, Peak White)   


Wissenschaftlicher Name

Pontia daplidice Linnaeus 1758


Andere Namen

Resedafalter, Resedaweißling
Bath White
Le Marbré-de-vert, Le Piéride du Réséda
Blanquiverdosa
Grönfläckig kålfjäril, Senapsfjäril
Sinappiperhonen
Bielinek rukiewnik


Klassifizierung / Taxonomie / Stammbaum

Zum Stammbaum (Genus: PONTIA)...   


Zoogeographische Zuordnung

Paläarktis (Schwerpunkt Europa)

 

Zurück zum Anfang

Zurück zur Familie Pieridae / Weißlinge der PALÄARKTIS (Schwerpunkt Europa)

 

Apatura iris
Inachis io
Nymphalis antiopa
Apatura iris
Vanessa atalanta
Papilio machaon
Pierides sp.
Copyright 2018
Unsere Webseite nutzt Cookies. OK