Papilio glaucus (Östlicher Tigerschwalbenschwanz, Machaon de tigre de l'est, Eastern Tiger Swallowtail)

Papilio glaucus, oder auch eastern tiger swallowtail bezeichnet ist ein kräftig gelb gefärbter Schmetterling Nordamerikas. Die Erstbeschreibung erfolgte 1758 durch Linnaeus. Mit einer Flügelspannweite von 8 – 10 cm gehört Papilio glaucus zu den mittelgroßen, exotischen Schwalbenschwänzen. Der Schmetterling hat charakteristische Tigerstreifen auf seinen Flügeln, wovon sich sein englischer Name ableitet. Er ähnelt Papilio ruthulus, dem western tiger swallowtail sehr, ist jedoch kleiner.

 

 

Zoogeographische Zuordnung

Papilio glaucus kommt in der neotropischen Faunenregion (Südamerika) nur von Nicaragua nordwerts bis Mexiko vor. Der größte Teil seines Verbreitungsgebietes liegt in der nearktischen Zone (Nordamerika).

LESEN SIE MEHR: PAPILIO GLAUCUS NEARKTISCHE FAUNENREGION ...

Apatura iris
Inachis io
Nymphalis antiopa
Apatura iris
Vanessa atalanta
Papilio machaon
Pierides sp.
Copyright 2018
Unsere Webseite nutzt Cookies. OK